Finanzielles

Die Gesamtinvestitionen für das Projekt belaufen sich auf Fr. 4.64 Mio. Bis heute sind rund 95% der benötigten Mittel gesichert, und es fehlen noch rund Fr. 210’000, und zwar für den Ausbau der Remise auf der Nordseite der Liegenschaft.
Der geplante Eigenkapitalanteil beträgt rund 50%. Ein grosser Anteil des Eigenkapitals besteht aus à fonds perdu Beiträgen, damit die Zinsbelastung begrenzt ist und die Wohnungsmieten erschwinglich bleiben.
Nach den Anfangsinvestitionen wird der Betrieb selbsttragend sein.
Das Projekt ist auf die finanzielle und ideelle Unterstützung der Dorfbevölkerung und weiterer Organisationen angewiesen. Die Wohnbaugenosschenschaft ist sehr dankbar für Genossenschaftskapital, Spenden und Zuwendungen jeglicher Höhe und verwendet die Mittel auf sehr ökonomische Weise.